Ein guter Chef

Foto von istockphoto.com

Foto von istockphoto.com

von Axel Speitmann

„Ein guter Chef macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen einmal eine Chance.“ 

Diesen Spruch habe ich irgendwo einmal auf einem Schild gelesen. Die Notiz, die ich mir damals gemacht habe, hat mich heute dazu verleitet einmal darüber nachzudenken, was einen guten Chef ausmacht. Meine persönlichen Top Ten:


1.       Ein guter Chef sagt „Bitte“ und „Danke“ – und meint es auch so! Höflichkeit ist eine Grundtugend für jeden Vorgesetzten. Dazu gehört nicht nur der Umgang mit Fremden, Kunden oder sonstigen wichtigen Personen, sondern auch der Umgang mit den untergebenen Mitarbeitern. Ein ehrlich gemeintes „bitte“ oder „danke“ zeugt von Respekt dem Menschen gegenüber und ist eine Form der Wertschätzung der Person und deren Leistung.

Ein guter Chef benutzt diese Worte auch niemals um einer Aufforderung Nachdruck zu verleihen, als Drohgebärde oder um anderen Menschen den Mund zu verbieten.

2.      Ein guter Chef grüßt seine Mitarbeiter. Er ist freundlich, hat schon mal ein aufmunterndes Wort und ist aufmerksam im Umgang mit seinen Mitarbeitern.

3.      Ein guter Chef kennt die psychischen, physischen und fachlichen Grenzen seiner Mitarbeiter. Zumindest annähernd. Und er richtet sich danach.

4.      Ein guter Chef fordert und fördert seine Mitarbeiter. Er vergeudet nicht ihr Talent, sondern versucht, es zum Vorteil des Mitarbeiters und der Firma zu nutzen. Und er fördert die Entwicklung des Mitarbeiters, indem er dafür sorgt, dass dieser sich kontinuierlich weiterbilden kann und sein neu erworbenes Wissen auch anwenden kann.

5.      Ein guter Chef vertraut seinen Mitarbeitern. Das bedeutet nicht, dass er sie nicht auch kontrolliert. Schließlich trägt er die Gesamtverantwortung. Aber er glaubt an das Gute im Menschen. Und er verlässt sich vollkommen auf die Leistungsbereitschaft und die Loyalität seiner Mitarbeiter. Denn Loyalität kann nur der erwarten, der bedingungslos vertraut.

6.      Ein guter Chef hat immer eine offene Tür und ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter. Natürlich braucht auch ein Vorgesetzter Zeiten, in denen er ungestört arbeiten, telefonieren oder nachdenken muss. Aber die offene Tür sollte ein eindeutiges Zeichen und eine Einladung für die Mitarbeiter sein, einzutreten und mit ihren Anliegen beim Chef Gehör zu finden.

7.      Ein guter Chef kann eigene Fehler zugeben. Nichts ist schlimmer als ein Chef, der immer Recht hat.

8.     Ein guter Chef lobt seine Mitarbeiter für gute Leistungen oder besonderen Einsatz. Das ist WICHTIGER als jede Gehaltserhöhung.

9.      Ein guter Chef kann delegieren. Er verteilt aber nicht nur die Aufgaben, sondern auch die Verantwortung.

10.  Ein guter Chef fällt seinen Mitarbeitern nicht in den Rücken.

 

Es gibt sicherlich eine Menge weiterer Eigenschaften, die ein guter Chef haben sollte. Was gehört für dich noch zu deinen persönlichen Top Ten? Sag es uns in einem Kommentar…




Hat Dir der Artikel gefallen? Abonniere den RSS-Feed hier:

Hier kannst Du den Artikel weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Infopirat
  • Oneview

Post to Twitter

Ähnliche Beiträge:

  1. Ein guter Chef – Teil 2




10 Jul 2009 | in erfolgreicher leben » | Kein Kommentar

Kommentiere diesen Beitrag!