Die acht Kostbarkeiten

Foto von Eldersign

von Axel Speitmann

(Foto von Eldersign)

Jeder, der schon einmal in einem China-Restaurant gegessen hat, kennt das Gericht mit der Bezeichnung „Die acht Kostbarkeiten“ zumindest dem Namen nach. Auf manchen Speisekarten wird es auch als „die Acht Schätze“ geführt. Doch mir gefällt der erste Ausdruck besser. Auch wenn „acht Schätze“ ja impliziert , dass es sich um etwas „kostbares“ handelt. Die Bezeichnung acht Kostbarkeiten lässt aber mehr Raum für die eigene Interpretation und die habe ich für diesen Artikel genutzt.

 

Wenn wir uns lösen von dem Bild des China-Restaurants und uns einmal überlegen, was unsere persönlichen „acht Kostbarkeiten“ sind, welche Schätze kommen Dir dann so in den Sinn? Gold und Silber? Euro und Dollar? Ein Rolls-Royce oder die Villa an der Côte d`Azur? Wenn Du einmal ganz ernsthaft nachdenkst, was für Dich oder für die Menschen im Allgemeinen die wichtigsten Dinge im Leben sind, worauf kommst Du dann? Ich habe lange darüber nachgedacht und ich denke, die kostbarsten Dinge in unserem Leben sind alles Sachen, die wir nicht für Geld kaufen können.

 

Wir bekommen sie geschenkt. Sie sind kostenlos für uns. Und wir können uns noch so anstrengen, wir können uns diese Dinge nicht verdienen, wie einen Orden. Wir können sie uns nicht erarbeiten. Und wir können sie nur gegen etwas Schlechteres eintauschen. Auf der anderen Seite müssen wir sehr vorsichtig mit ihnen umgehen. Unsere Schätze sind „zerbrechlich“. Wenn wir die Kostbarkeiten nicht verlieren wollen, müssen wir sie pflegen und sie uns gut einteilen, damit sie bis zum Ende unseres Lebens ausreichen.

 

Es ist schwer festzulegen, welche der Kostbarkeiten den höchsten Wert verkörpert. Daher soll die folgende Aufzählung keine Rangfolge darstellen. Hier kommt die Liste meiner persönlichen „Acht Kostbarkeiten“:

 

1.       ausreichend Zeit

2.      gute Gesundheit

3.      unsere Sinne

4.      echte Freunde

5.      Frieden

6.      wahre Liebe

7.      saubere Umwelt

8.     ausgeprägtes Selbstbewusstsein

 

 

Sicherlich ist so etwas eine sehr individuelle Geschichte und jeder von uns gibt bestimmten Dingen in seinem Leben einen unterschiedlichen Stellenwert. Doch ich möchte versuchen in weiteren Artikeln in den kommenden Wochen jede meiner oben genannten persönlichen „Kostbarkeiten“ etwas näher zu betrachten und dabei zu erklären, warum ich sie zu meinen Favoriten zähle. Ich habe dies natürlich unter anderem auch unter dem Gesichtspunkt des Mottos dieses Blogs getan. Ich will die Welt verändern. Meine persönliche, kleine Welt. Meinen Mikrokosmos. Ich will, dass dies „das bessere Leben“ wird.

 

Wenn ich dies vorhabe muss ich Werte und Ziele haben, die ich anstrebe. Daher denke ich, ist es sehr wichtig, dass man sich Gedanken darüber macht, was einem wirklich wichtig ist im Leben; was einem wirklich etwas bedeutet; was einem kostbar ist. Welches sind deine persönlichen acht Kostbarkeiten? Schreibe mir einen Kommentar zu diesem Artikel. In den kommenden Wochen werde ich also meine persönlichen acht Kostbarkeiten noch einmal gesondert betrachten und jeweils in einem Artikel genauer unter die Lupe nehmen. Die Links zu den Artikeln findest Du dann hier:

 

Acht Kostbarkeiten (2) – ausreichend Zeit

Acht Kostbarkeiten (3)  -  gute Gesundheit

Acht Kostbarkeiten (4)  - unsere Sinne

Acht Kostbarkeiten (5)  -  echte Freunde

Acht Kostbarkeiten (6) -  Frieden

Acht Kostbarkeiten (7)  -  wahre Liebe

Acht Kostbarkeiten (8)  -  saubere Umwelt

Acht Kostbarkeiten (9)  -  ausgeprägtes Selbstbewusstsein



Hat Dir der Artikel gefallen? Abonniere den RSS-Feed hier:

Hier kannst Du den Artikel weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Infopirat
  • Oneview

Post to Twitter

Ähnliche Beiträge:

  1. Acht Kostbarkeiten (5) – echte Freunde
  2. Acht Kostbarkeiten (7) – wahre Liebe
  3. Acht Kostbarkeiten (2) – ausreichend Zeit
  4. Acht Kostbarkeiten (8) – saubere Umwelt
  5. Acht Kostbarkeiten (6) – Frieden




23 Mrz 2009 | in glücklicher leben » | Kein Kommentar

Kommentiere diesen Beitrag!