Archiv Artikel im Januar 2010


Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.

Wilhelm Busch, deutscher Dichter und Maler, 1832-1908.

 

 

 

   weiter lesen…


[24 Jan 2010 | in intensiver leben » | Kein Kommentar]

Foto von istockphoto.com

Foto von istoclphoto.com

von Axel Speitmann

Kennst Du das Lied von den Wise Guys „Es ist nicht immer leicht“?
Ja, „es ist nicht immer leicht ich zu sein“, da kann sicherlich jeder von uns einstimmen. Das Leben hält einen Haufen Überraschungen für uns parat und leider…leider, viele davon sind auch nicht gerade positiv. Zumindest erleben wir sie so und behalten sie so in Erinnerung.
 
Manchmal, wenn wir dann nach einigen Jahren nachdenken, welchen Spaß sich das Leben mit uns geleistet hat, erkennen wir jedoch auch hier und da etwas Gutes in all dem Negativen, das wir erlebt haben. Denn wir leben in der Regel sehr kurzfristig. Wir haben kurzfristige und doch überzogene Ziele. Wir wollen alles – aber jetzt. Und wenn uns das Leben dann einen Stein in den Weg legt, sind wir eingeschnappt und unzufrieden.

weiter lesen…


[19 Jan 2010 | in zufriedener leben » | Kein Kommentar]

Motto der Woche03

 

Alles wirkliche Leben ist Begegnung.

Martin Buber, österreichischer Religionsphilosoph, 1878-1965.

 

 

 

   weiter lesen…


[17 Jan 2010 | in intensiver leben » | Kein Kommentar]

Foto von istockphoto.com

Foto von istockphoto.com

von Axel Speitmann


Gestern war ich in der Sauna. Bei meinem zweiten Saunagang saßen zwei ältere Herren mit mir zusammen in der Kabine und unterhielten sich. Der eine erzählte, dass er am Vortag bei Schneetreiben extra zu einem Essen mit Freunden nach Stuttgart gefahren sei. Ihm mache das ja nichts aus, er sei das gewohnt im Schnee zu fahren, von früher. Aber die anderen Autos seien ja nur so durch das Schneetreiben gekrochen.

Dann kam irgendwann ein weiterer älterer Herr in die Sauna, der den einen der beiden freundlich begrüßte und sich eine Zeit lang in gebrochenem Deutsch mit diesem unterhielt. Offenbar sind die beiden Nachbarn. Der andere, der bis dahin fließend deutsch gesprochen hatte, schien plötzlich jeglicher deutschen Grammatik und auch eines Großteils seines Vokabulars abhanden gekommen zu sein. Denn er unterhielt sich mit dem Neuankömmling in einem ebenso gebrochenen Deutsch.

weiter lesen…


[10 Jan 2010 | in intelligenter leben » | Kein Kommentar]